Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma Concept-Haus-Weber

 

§1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen

(1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftbedingungen gelten für alle Lieferungen zwischen uns und einem Verbraucher in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

(2) „Verbraucher“ in Sinne dieser Geschäftsbedingungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.


 

§2 Zustandekommen eines Vertrages, Speicherung des Vertragstextes

(1) Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen über unseren Internetshop http://www.concept-haus-weber.de .

(2) Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit

 

 

Concept-Haus-Weber GmbH & Co. KG

Altenschlirfer Straße 11a
36358 Herbstein


Registernummer
Registergericht Handelsregister Gießen zustande.


(3) Die Präsentation der Waren in unserem Internetshop stellen kein rechtlich bindendes Vertragsangebot unsererseits dar, sondern sind nur eine unverbindliche Aufforderungen an den Verbraucher, Waren zu bestellen. Mit der Bestellung der gewünschten Ware gibt der Verbraucher ein für ihn verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab.
(4) Bei Eingang einer Bestellung in unserem Internetshop gelten folgende Regelungen: Der Verbraucher gibt ein bindendes Vertragsangebot ab, indem er die in unserem Internetshop vorgesehene Bestellprozedur erfolgreich durchläuft.

Die Bestellung erfolgt in folgenden Schritten:

1) Auswahl der gewünschten Ware
2) Bestätigen durch Anklicken der Buttons „Bestellen“
3) Prüfung der Angaben im Warenkorb
4) Rechnungs- bzw. Lieferadresse angeben
5) Zahlungsart auswählen
6)
7) Verbindliche Absendung der Bestellung.

 

 

Der Verbraucher kann vor dem verbindlichen Absenden der Bestellung durch Betätigen der in dem von ihm verwendeten Internet-Browser enthaltenen „Zurück“-Taste nach Kontrolle seiner Angaben wieder zu der Internetseite gelangen, auf der die Angaben des Kunden erfasst werden und Eingabefehler berichtigen bzw. durch Schließen des Internetbrowsers den Bestellvorgang abbrechen. Wir bestätigen den Eingang der Bestellung unmittelbar durch eine automatisch generierte E-Mail („Auftragsbestätigung“). Mit dieser nehmen wir Ihr Angebot an.

(5) Speicherung des Vertragstextes bei Bestellungen über unseren Internetshop : Wir senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per E-Mail zu. Die AGB können Sie jederzeit auch unter http://www.concept-haus-weber.de einsehen. Ihre Bestelldaten sind aus Sicherheitsgründen nicht mehr über das Internet zugänglich.


 

§3 Preise, Versandkosten, Zahlung, Fälligkeit

(1) Die angegebenen Preise enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer und sonstige Preisbestandteile. Hinzu kommen etwaige Versandkosten.

(2) Der Verbraucher hat die Möglichkeit der Zahlung per Vorkasse, PayPal .

(3) Hat der Verbraucher die Zahlung per Vorkasse gewählt, so verpflichtet er sich, den Kaufpreis unverzüglich nach Vertragsschluss zu zahlen.


 

§4 Lieferung

(1) Sofern wir dies in der Produktbeschreibung nicht deutlich anders angegeben haben, sind alle von uns angebotenen Artikel sofort versandfertig.

(2) Hat der Verbraucher die Zahlung per Vorkasse gewählt, so versenden wir die Ware nicht vor Zahlungseingang.


 

§5 Eigentumsvorbehalt

Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor.

***************************************************************************

 

§6 Widerrufsrecht

Widerrufsbelehrung

 


Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht  der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns:

 

Concept-Haus-Weber GmbH & Co. KG

Altenschlirfer Straße 11a

36358 Herbstein

E-Mail: Info@concept-haus-weber.de

Tele.: +49 (0)6647/9199990

 

Mittels einer eindeutigen Erklärung ( z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail ) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Sie können das Muster –Widerrufsformular oder eine andere eindeutige Erklärung auch auf unserer Webseite  www.concept-haus-weber.de elektronisch  ausfüllen und übermitteln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z.B. per E-Mail ) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs

 

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten ( mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt haben ), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden wir Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichtet, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Die Kosten werden auf höchstens etwa 1,90€ geschätzt.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

 

Ende der Widerrufsbelehrung

 

Widerrufsformular

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses  Formular aus und senden Sie es zurück.

 

An: Concept-Haus-Weber GmbH & Co. KG

      Altenschlirfer Straße 11a

      36358 Herbstein

      Tel. +49(0)6647/9199990

      E-Mail: info@concept-haus-weber.de

 

Hiermit widerrufe(n)  ich/wir :

Den von mir/uns abgeschlossen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren.

Bestellt am :

Erhalten am:

Name des Verbrauchers:

Anschrift des Verbrauchers:

 

 

Unterschrift des Verbrauchers:

Datum:

************************************************************


***************************************************************************
 

§7 Vertragliche Regelung bezüglich der Rücksendekosten bei Widerruf

Sollten Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen, so gilt im Einklang mit § 357 Abs. 2 BGB, folgende Vereinbarung, nach der Sie die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen haben, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben.
Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.


 

§8 Vertragsprache

Als Vertragssprache steht ausschließlich Deutsch zur Verfügung.

 

§ 9. Datenschutz

  EU-DSGVO Datenschutzerklärung    
             
             
Wir die Firma Concept Haus Weber GmbH & Co.KG, möchten im Zuge der neuen
EU-DSGVO Datenschutzrecht auf folgendes hinweisen und bitten um Ihr  
Einverständnis.          
             
Kontaktdaten des Verantwortlichen        
             
Kontaktdaten geschäftlich:        
             
Unternehmen: Firma Concept Haus Weber GmbH & Co.KG  
             
Anschrift:   Altenschlirferstrasse 11a, 36358 Herbstein  
             
Telefon:   06647/9199990      
             
Email:   info@concept-haus-weber.de    
             
             
Woher beziehen wir Ihre persönlichen Daten ?      
             
Die Erhebung Ihrer Daten findet grundsätzlich bei Ihnen selbst statt. Die Verarbeitung
der von Ihnen überlassenen personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung der vertraglichen
Pflichten, die sich aus dem mit uns geschlossenen Vertrag ergeben, notwendig. Aufgrund
Ihrer Mitwirkungspflichten ist es unumgänglich die von uns angeforderten Pflichten 
nicht nachkommen können.        
             
Im Rahmen vorvertraglicher Maßnahmen ( z.B. Stammdatenerfassung im  Interessentenprozess)
ist die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten notwendig. Sollten die angeforderten 
Daten nicht von Ihnen bereitgestellt werden, kann ein Vertrag nicht abgeschlossen werden.
             
Zur Erbringung unserer Dienstleistungen kann es erforderlich sein, personenbezogene 
Daten zu verarbeiten, die wir von anderen Unternehmen oder sonstigen Dritten, z.B.
Lieferanten oder anderen Dienstleistern und zu dem jeweiligen Zweck erhalten haben.
             
Weiterhin verarbeiten wir ggf. personenbezogene Daten aus öffentlich zugänglichen
Quellen, z.B. Internetautritten, die wir zulässigerweise und nur zu dem jeweiligen
Vertragszweck nutzen.          
             
Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung      
             
Die von Ihnen überlassenen personenbezogenen Daten werden im Einklang mit den
Bestimmungen der europäischen Datenschutzverordnung (DSGVO) und dem  
Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) verarbeitet:      
             
Aufgrund einer Einwilligung (gem. Art. 6 Abs.1 Lit. A DSGVO)    
             
Die Zwecke der Verarbeitung personenbezogener Daten ergeben sich aus der Erteilung
einer Einwilligung. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit von Ihnen mit Wirkung
für die Zukunft widerrufen werden. Auch Einwilligungen, die vor der Geltung der 
DSGVO (25. Mai 2018) erteilt worden sind, können widerrufen werden.  
Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, bleiben vom Widerruf unberührt.
Beispiel: Zusendung eines Newsletters, Entbindung von der Verschwiegenheit zur
Weitergabe der von Ihnen überlassenen Daten auf Ihren Wunsch hin an Dritte( z.B.
Banken etc.)          
             
Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten ( gem. Art. 6 Abs.1 Lit. b DSGVO)  
             
Die Zwecke der Datenverarbeitung ergeben sich zum einen aus der Einleitung
vorvertraglicher Maßnahmen, die einer vertraglichen geregelten Geschäftsbeziehung
vorausgehen und zum anderen zur Erfüllung der Pflichten aus dem mit Ihnen  
geschlossenen Vertrag.          
             
Aufgrund gesetzlicher Vorgaben ( gem. Art. 6 Abs.1 Lit. c DSGVO) oder im  
öffentlichen Interesse ( gem. Art. 6 Abs.1 Lit e DSGVO)    
             
Die Zwecke der Datenverarbeitung ergeben sich aus gesetzlichen Vorgaben oder
liegen im öffentlichen Interesse ( z.B. Aufbewahrungspflichten )  
             
Im Rahmen der Interessenabwägung ( gem. Art. 6 Abs. 1 Lit.f DSGVO )  
             
Die Zwecke der Verarbeitung ergeben sich aus der Wahrung unserer berechtigten Interessen.
Es kann erforderlich sein, die von Ihnen überlassenen Daten über die eigentliche Erfüllung
des Vertrages hinaus zu verarbeiten. Unser berechtigtes Interesse kann zur Begründung
der weiteren Verarbeitung der von Ihnen überlassenen Daten herangezogen werden,
sofern Ihre Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten nicht überwiegen. Unser 
berechtigtes Interesse kann im Einzelfall sein: Geltendmachung rechtlicher Ansprüche,
Abwehr von Haftungsansprüchen, Verhinderung von Straftaten.    
             
Wer erhalt die von Ihnen überlassenen personenbezogenen Daten ?  
             
Innerhalb unseres Unternehmens erhalten diejenigen Bereiche Zugriff auf die von Ihnen
überlassen personenbezogenen Daten, die diese zur Erfüllung der vertraglichen und 
gesetzlich Pflichten benötigen und die zur Verarbeitung dieser Daten berechtigt sind.
             
In Erfüllung des mit Ihnen geschlossenen Vertrages erhalten ausschließlich diejenigen
Stellen die von Ihnen überlassenen Daten, die diese aus gesetzlichen Gründen
benötigen, z.B. Lieferanten und andere Dienstleistern.    
             
Werden die von Ihnen überlassenen Daten an Drittländer oder internationale Organisationen
übermittelt?          
             
Eine Übermittlung der von Ihnen überlassenen Daten an ein Drittland oder eine internationale
Organisation erfolgt in keinem Fall. Sollten Sie im Einzelfall der Übermittlung der von Ihnen
 überlassenen Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation wünschen,
führen wir dies nur nach Ihrer schriftlichen Einwilligung durch.    
             
Findet automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profilling statt?  
             
Zur Verarbeitung der von Ihnen überlassenen Daten kommt keine vollautomatisierte
Entscheidungsfindung ( einschließlich Profilling) gem. Art. 22 DSGVO zum Einsatz.
             
Dauer der Verarbeitung          
             
Die Verarbeitung der von Ihnen überlassen Daten erfolgt so lange, wie sie zur Erreichung
des vertraglich vereinbarten Zweckes notwendig ist, grundsätzlich so lange des 
Vertragsverhältnis mit Ihnen besteht. Nach der Beendigung des Vertragsverhältnisses
werden die von Ihnen überlassenen Daten zur Einhaltung gesetzlicher Aufbewahrungsfristen
oder aufgrund unserer berechtigten Interessen verarbeitet. Nach dem Ablauf der gesetzlichen
Aufbewahrungsfristen und/ oder dem Wegfall unserer berechtigten Interessen werden die
von Ihnen überlassenen Daten gelöscht.      
             
Voraussichtliche Fristen der uns treffenden Aufbewahrungspflichten und unserer 
berechtigten Interessen:          
             
  Erfüllung handels-,steuer- und berufsrechtlicher Aufbewahrungsfristen.
  Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation
  betragen zwei bis zehn Jahre.      
             
  Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der Verjährungsvorschriften.
  Nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) können diese
  Verjährungsfirsten bis zu 30 Jahre betragen, wobei die regelmäßige
  Verjährungsfrist drei Jahre beträgt.      
             
Auskunft über Ihre Rechte        
             
  Recht aus Auskunft gem. Art. 15 DSGVO    
  Sie haben das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten, ob und
  welche Daten über Sie gespeichert sind und zu welchem Zweck die Speicherung
  erfolgt.          
             
  Recht auf Berichtigung gem. Art. 16 DSGVO    
  Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung
  Ihrer unrichtigen personenbezogenen Daten zu verlangen. Unter
  Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie das Recht, die
  Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten- auch mittels
  einer ergänzenden Erklärung- zu verlangen.    
             
  Recht auf Löschung ( " Recht auf Vergessenwerden ") gem. Art. 17 DSGVO
  Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass Ihre
  Daten unverzüglich gelöscht werden. Der Verantwortliche ist verpflichtet,
  personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden
  Gründe zutrifft:        
    a) Zwecke, für die die personenbezogenen Daten erhoben wurden
        entfallen        
    b) Sie widerrufen Ihre Einwilligung der Verarbeitung. 
         Eine anderweitige  Rechtsgrundlage für die  
         Verarbeitung liegt nicht vor.    
    c) Sie widersprechen der Verarbeitung. Eine anderweitige 
        Rechtsgrundlage für die Verarbeitung liegt nicht vor.
    d) Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
    e) Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung 
         einer rechtlichen   Verpflichtung nach dem Unionsrecht
        oder dem Recht der Mitgliedsstaaten  
         erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
    f) Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene 
        Dienste der Informationsgesellschaft   
        gem. Artikel 8 Absatz 1 erhoben.    
             
  Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gem. Art. 18 DSGVO & § 35 BDSG:
  Sie haben das Recht die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine
  der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:    
    a) Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von Ihnen 
         angezweifelt.      
    b) Die Verarbeitung ist unrechtmäßig; Sie lehnen eine Löschung 
         jedoch ab.      
    c) Personenbezogene Daten werden für die Zwecke der 
         Verarbeitung nicht länger benötigt;    
         Sie benötigen die Daten jedoch zur Geltendmachung,
        Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
    d) Sie haben Widerspruch gegen die Verarbeitung  
          gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt.  
          Solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des
          Verantwortlichen Ihnen gegenüber überwiegen, wird die 
          Verarbeitung eingeschränkt.    
             
  Recht auf Datenübertragbarkeit gem. Art. 20 DSVGO  
  Sie haben das Recht die von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten,
  gängigen und maschinenlesbaren Format von dem Verantwortlichen zu erhalten.
  Eine Weiterleitung an einen andern Verantwortlichen darf von uns nicht behindert
  werden.          
             
  Widerspruchsrecht gem. Art. 21 DSGVO    
  Hierzu wenden Sie sich bitte an den Verantwortlichen der Verarbeitung (s.o.)
             
  Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde gem. Art. 13 Abs. 2 Lit.d, 77 DSGVO
  i.V. m § 19 BDSG:        
  Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen die DSGVO
  verstößt, haben Sie das Recht Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde einzulegen.
  Hierzu wenden Sie sich bitte an die zuständige Aufsichtsbehörde
             
  Zurückziehen der Einwilligung gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO  
  Beruht die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 Lit. A oder Art.9
  Abs.2 Lit. A ( Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten ),
  sind Sie jederzeit dazu berechtigt die zweckmäßig gebundene Einwilligung
  zurückzuziehen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung
  bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.  
             
             
             
             
             
             
             
             
             
             
             
             
             
             
             
             
             

 

Stand der AGB Mai 2018